FensationelleFreitagsFrage

November 18th, 2016

Ist jetzt bald Schluss mit diesem Steinmeier? Ist das der einzige Meier? Wieso kommt nichts von Sedelmayr oder zumindest Steinbrück?

Wir basteln uns einen Bundespräsidenten

November 17th, 2016

Die Presse urteilt ja insgesamt wohlwollend, dass Frank-Waltraud Steinmeier Bundespräsident wirkt. Aber auch realisitsche Stimmen kommen zu Wort: so lautet ein Kommentar: “Ein Präsident, der auch die Kunst der Rede beherrscht, wäre zwar schön gewesen – aber man kann sich seine Staatsoberhäupter nicht schnitzen.” Das ist inhaltlich vielleicht stimmig, die Methapher ist aber die Falsche. Kann den der Kommentatror schnitzen? Wenn sich der Durchschnitzdeutsche mit dem Schnitzmesser an einem Holzstück vergeht ist sieht das doch aus, als hätte ein betrunkener Dreijährige den Schnitzplan gezeichnet. Der Durchschnitzdeutsche ist doch froh, wenn er mit einem Messer einen Holzstock so umgestaltet, dass die Wurst nicht ins Feuer fällt.

Spur der Steinmayers

November 16th, 2016

Kenner der Szene haben es schon durchgestochen: neuer Außenminister wird Winfried Kretschmann. Steinmeyer wird damit von unangenehmen Situation des Noch-nicht-Bundespräsidenten-aber-immer-noch-Außenminister entbunden. Als Außenminister ist man ja immer nur zweites Glied, angesiedelt zwuschen Mundschenk, Truchsess und Marschall, willfähriger Handlanger den wechselhaften Launen seines Kanzlers, Präsidenten oder Premiers. Als Außenminister muss man sich zudem angelegentlich vom türkischen Amtskollegen anranzen lassen. Das gebührt sich natürlich nicht für einen, der demnächst das höchste Staatsamt bekleiden wird, die Nummero uno ist, der ganz große Käse. Der mit dem Atomkoffer zwar nicht zur Air Force One so doch immerhin zum Dienstairbus schlendern wird. Fuck off, Lufthansa-Piloten, streikt für Ministerchen und Staatssekretäre, ich bin der König der Welt, ich werde jetzt einen Ruck-Rede-Schreiben, dass Trump das Toupet von der Rübe fliegt. Denn: keiner Maiert so schön wie Steinmeier.

Es ist doch nür/ne Kanidatenkür

November 15th, 2016

Franz-Walter Steinmaier wechselt vom operativen Geschäft in den Aufsichtsrat. Die Bundespräsidentenkandidatenkür ging dann doch recht fix. Insider haben ja zunächst vermutet, man würde wegen der Nähe zum Sankt Martinstag einen Martin küren. Zum Beispiel Martin Schulz. Oder zumindest Martin Winterkorn. Die Nominierung Steinmeiers war dann für den ein oder anderen Kristdemokrat eine Überraschung. CDUler, die es nicht so wohlwollend mit der Kanzlerin meinen, vermuten, dass die Vogelkrippe bei der Entscheidung Merkels, der dummen Gans, eine Rolle gespielt hat.
Die Medien werfen jetzt der Kanzlerin unisono Versagen vor. Sie habe, so der Tenor der Presse von links nach rechts, sich schon zum dritten Mal bei der BP-Kandidatenkür über den Tisch ziehen lassen und stehe als Verliererin da. Da irrt aber die Presse von links nach rechts. Denn die Kanzlerin denkt sich: “so what, was wollt ihr mir? Ich muss nichts mehr werden, ich bin schon was. Und ich werde wieder Kanzlerin weil a) wir in der Union nur Nachwuchsstars vom Schlage der Pfeiffe Dobrindt haben und b) Gabriel jetzt zwar als gewiefter Taktierer dasteht, ein unumstrittener SPD-Kanzlerkandidat wird aber nach der Wahl nur eines bleiben: ein Kandidat, denn die SPD ist bei 20% festgenagelt, da kann der Siechmar noch so unumstritten sein wie er will.

Steinmeier des Anstoßes

November 14th, 2016

Es ist vollbracht. Die schwere Geburt der Präsidentenkür ist vollbracht. Zwar mit PDA, Zange und Klistier, aber immerhin. Steinmaier ist es geworden. Und wie reagieren die Börsen? Gar nicht. Dax, Nikkei und sogar der Dow Jones bleiben ungerührt. So wie letzte Woche bei der Wahl von George Dabbelju… quark: Donald Trump zum amerikanischen Präsidenten. Spricht das jetzt für oder gegen Steinmayer? Spricht das jetzt für oder gegen den DAX oder gar für oder gegen die Kanzlerin?
Anderes als Trump hat Steinmeyer schon ganz konkrete Vorstellungen was in seiner Amtszeit laufen wird. Erste Amtshandlung: bundesweit wird die Schreibweise von “Maier” vereinheitlicht. Es giltet ab jetzt nur noch die Buchstabenfolge M-A-I-E-R ggf. mit dem Präfix “Stein”.

Wanted – Wir suchen Dich! (Teil 2)

November 13th, 2016

Die Trumpsche Suche nach Personal lockt auch allerlei Kroppzeug heran: so hat sich Günter Oettinger angetragen als Förderer der Beziehungen zum asiatischen Kulturraum und Fachmann für gleichgeschlechtliche Ehen der Trump-Administration zur Verfügung zu stehen. Auch Hillary Clinton überlegt, ob sie nicht als Außenministerin in der neuen Regierung mitwirkt. Schließlich wäre sie im Team Trump eine der wenigen, die dann ein wenig von Außenpolitik verstünde. Hillary würde dann ja nicht zum ersten Mal unter einem ehemaligen Konkurrenten als Außenministerin wirken – never chance a winning team to make amerika great again.

Wanted

November 12th, 2016

Der “Fachkräfte”-Mangel hat eine neue Dimension: Wer keine besonderen Fähigkeiten hat, ja möglicherweise berufsmäßig ein Underperformer ist (Motto: “Wenn ich anpacke ist es so, wie wenn zwei loslassen”) der hat jhetzt gute Chancen in den Staaten einen Job zu bekommen. Donald Trump, der ja selber kaum bis gar nicht mit seiner Wahl gerechnet hat und daher auch keine Vorbereitungen für diesen Fall getroffen hat, sucht nun händeringend nach Personal um den Staatsapparat der Staaten, Vereinigte, zu wuppen. Wer wieder erwarten hier keine Stelle bekommt, kann sich auch bei den us-amerikansichen Demoskopen zu bewerben. Die Suchen noch weitere Mitarbeiter die von nichts eine Ahnung haben, um bei den kommenden Wahlen noch weniger treffende Vorhersagen machen zu können.

FensationelleFreitagsFrage

November 12th, 2016

Wieo heißt diese Zeug, an der die Jugendlichen ständig nuckeln, wie der Säugling an der Flasche mit Säuglingsmilch, EnergyDrink? Wenn diese pappigen Zuckerplörre tatsächlich Energy und nicht nur den Kariesbooster enthalten würden, dann würde doch der ehrbare Leistungssportler doch auch permanent an der Plörre nuckeln.

FensationelleFreitagsFrage

November 11th, 2016

Haben wir das richtig verstanden? Clinton hat unter anderem deswegen die Wahl verloren, weil es ihr nicht gelungen ist, die Hispanics zu mobilisieren? Der Hispanic, von dem Trump sagt, er werde ihn, sobald er an der Macht ist, aus dem Land kärchern bzw. über eine noch zu errichtende Mauer werfen? Nichtwählen ist Trump-Wählen. War das, liebe ‘Hispanics, wirklich clever zu Hause zu bleiben?

Qualnachlese

November 10th, 2016

Folgende Anmerkungen zur US-amerikanischen Wahl sind anzufügen:

  • Am meisten überrascht vom Wahlsieg Donald Trumps war Donald Trump selber. Schließlich hat er bereits Heerscharen von Anwälten angeheuert, die losziehen und einen vermeindlichen Wahlbetrug, die ihn, Donald Trump, vom Weißen Haus ferngehalten haben, zur Anzeige zu bringen.
  • Leider ist der Weltgeschichte ein pikantes Novum entgangen. Hätte seine Frau gewonnen, wäre Bill Clinton das erste männliche Staatsoberhaupt, das nach seiner Amtszeit noch als First Lady fungiert.
  • Nachdem jetzt ein Jahr lang um diese Wahl rumgeeiert wurde, wird jetzt noch ein paar Tage mit der Analyse rumgetan. Und dann wird ein Jahr lang mit dem 500jährigen Reformationsjubiläum rumgeeiert, bevor man sich dann ab 2018 mit Nebensächlichkeiten, wie der Klimaerwärmung oder der globalen Flüchtlingsströme befassen kann.